2. Änderung der Satzung über die Aufwandsentschädigung für die ehrenamtlichen Mitglieder der Gemeindevertretung und die von ihr berufenen sachkundigen Einwohner (Aufwandsentschädigungssatzung)

Betreff
2. Änderung der Satzung über die Aufwandsentschädigung für die ehrenamtlichen Mitglieder der Gemeindevertretung und die von ihr berufenen sachkundigen Einwohner (Aufwandsentschädigungssatzung)
Vorlage
DS-Nr. 068/14
Art
Antrag

Die Satzung zur 2. Änderung der Satzung über die Aufwandsentschädigung für die ehrenamtlichen Mitglieder der Gemeindevertretung und die von ihr berufenen sachkundigen Einwohner wird beschlossen.

 

 

 

Anlage

Sachkundige Einwohner erhalten nur ihr Sitzungsgeld, aber keine monatlichen Aufwandsentschädigungen, die gewählten Gemeindevertretern zustehen. Sie haben aber für die qualifizierte Vorbereitung einer Ausschusssitzung einen hohen Aufwand, der mit dem von Gemeindevertretern vergleichbar ist. Um diese Ungleichbehandlung auszugleichen, sollte zumindest das Sitzungsgeld für Ausschusssitzungen, an denen der sachkundige Einwohner teilgenommen hat, auf das Doppelte des Sitzungsgeldes von Gemeindevertretern angehoben werden.   

Finanzielle Auswirkungen:

Gemeindehaushalt

 ja

 nein

Beteiligungen

 ja

 nein

 

 

Produktgruppe:

     

Teilhaushalt/Budget:

     

Maßnahmen-Nr:

     

Bereits im laufenden Haushalt

 

 ja

 nein

veranschlagt:

 

EURO:

     

Über-/außerplanmäßige

Veranschlagung im

laufenden Haushalt:

 

 

 

Ergebnis-HH

Jahr

EURO:

     

Finanz-HH

Jahr

EURO:

     

Mittelfristig bereits veranschlagt:

 

 ja

 nein

Mittelfristig neu zu veranschlagen:

 

 ja

 nein