Sichtbarmachen des freien WLAN in Kleinmachnow

Betreff
Sichtbarmachen des freien WLAN in Kleinmachnow
Vorlage
DS-Nr. 084/16
Art
Antrag

Die Verwaltung wird beauftragt, in geeigneter Weise auf dem Rathausmarkt für die Bürger sichtbar zu machen, dass sie hier die Möglichkeit haben, den freien Internetzugang über WLAN zu nutzen.

Freies WLAN – also die Möglichkeit, sich da, wo man gerade ist mit dem Handy ins Internet einzuklinken – war bisher in Deutschland mit vielen Hürden stark eingeschränkt. Inzwischen beschäftigt sich auch der Bundestag damit, die Hürden abzuräumen.

In Kleinmachnow hat man diese bereits im Herbst 2015 genommen, indem man auf Antrag der Fraktion Die LINKE./PIRATEN vom Oktober 2014 einen Partner gesucht hat, der das Risiko der Störerhaftung übernahm. Seitdem kann man auf dem Rathausmarkt mit seinem Smartphone ohne Probleme für aktuell drei Stunden am Tag ins Netz gehen.

Aber das wissen nicht alle, die dort spazieren gehen, sich auf den Bänken verabreden oder sich mit Freunden in den verschiedenen Restaurants treffen.

Deswegen beantragt die Fraktion Die LINKE./PIRATEN nun, öffentlich und dauerhaft auf das Angebot aufmerksam zu machen – zum Beispiel mit Schildern wie in München oder mit Signets auf dem Pflaster.  

Finanzielle Auswirkungen:

Gemeindehaushalt

 ja

 nein

Beteiligungen

 ja

 nein

 

 

Produktgruppe:

     

Teilhaushalt/Budget:

     

Maßnahmen-Nr:

     

Bereits im laufenden Haushalt

 

 ja

 nein

veranschlagt:

 

EURO:

     

Über-/außerplanmäßige

Veranschlagung im

laufenden Haushalt:

 

 

 

Ergebnis-HH

Jahr

EURO:

     

Finanz-HH

Jahr

EURO:

     

Mittelfristig bereits veranschlagt:

 

 ja

 nein

Mittelfristig neu zu veranschlagen:

 

 ja

 nein