Messstation auf dem Dach des Rathauses

Betreff
Messstation auf dem Dach des Rathauses
Vorlage
DS-Nr. 081/17
Art
Antrag

Die Verwaltung wird beauftragt, die Umsetzbarkeit einer Luftmessanlage auf dem Dach des Rathauses zu prüfen.

Besonderer Fokus soll auf die Luftqualität in Folge von Verkehrsemissionen gelegt werden (z. B. CO, N02, NOx, PM). Dabei sind die Statik des Daches, die Kosten der Anschaffung sowie ggf. die Wartungskosten zu betrachten.

Die erhobenen Daten sollen nach Erhebung in zusammengefasster Form den Bürgern auf unserer Internetseite kleinmachnow.de zur Verfügung gestellt werden. Das Ergebnis des Prüfauftrages ist dem Ausschuss für Umwelt, Verkehr und Ordnung sowie dem Finanzausschuss vorzustellen.  

 

Im Ausschuss für Umwelt, Verkehr und Ordnung wurde das Thema „Schadstoffemissionen an Straßen“ im Anschluss an ein Impulsreferat von Julian Affeldt (Beauftragter für Elektromobilität) diskutiert. Als Ergebnis wurde bemängelt, dass für Kleinmachnow nur Schätzdaten der Luftqualität vorliegen. Dies soll durch eine Installation einer eigenen Anlage behoben werden. Die Anschaffung und Installation der Messgeräte soll in diesem ersten Schritt geprüft werden, über mögliche Anschaffungen im weiteren Verlauf entschieden werden.  

Finanzielle Auswirkungen:

Gemeindehaushalt

 ja

 nein

Beteiligungen

 ja

 nein

 

 

Produktgruppe:

     

Teilhaushalt/Budget:

     

Maßnahmen-Nr:

     

Bereits im laufenden Haushalt

 

 ja

 nein

veranschlagt:

 

EURO:

     

Über-/außerplanmäßige

Veranschlagung im

laufenden Haushalt:

 

 

 

Ergebnis-HH

Jahr

EURO:

     

Finanz-HH

Jahr

EURO:

     

Mittelfristig bereits veranschlagt:

 

 ja

 nein

Mittelfristig neu zu veranschlagen:

 

 ja

 nein