Errichtungsbeschluss Sanierung „Villa Lustig", Steinweg 2 - 4

Betreff
Errichtungsbeschluss Sanierung „Villa Lustig", Steinweg 2 - 4
Vorlage
DS-Nr. 140/18
Art
Beschlussvorlage

Zur Durchführung der Maßnahme werden im Haushaltsjahr 2020  963.000,00 € (Verpflichtungsermächtigung), nach Kostenberechnung (DIN 276), zur Verfügung gestellt.

 

 

Ausgehend vom Wirtschaftsplan 2016 des KITA-Verbundes wurden im Wirtschaftsplan 2018 für die Vorbereitung der Sanierung des Hortes „Villa Lustig“ 10.000 € eingestellt.

 

Der KITA-Verbund hat im Sommer 2017 mit Unterstützung des FB Bauen / Wohnen drei Architekturbüros zur Abgabe von Angeboten für die Planungsphase 1 und 2 HOAI aufgefordert. Das Büro “werkgruppe | kleinmachnow architekten und ingenieure“, Dipl. Ing. Architekt Thomas Klatt überzeugte wirtschaftlich durch das günstigste Angebot und fachlich durch die Erfahrung in der Sanierung von Siedlungshäusern in Kleinmachnow.

 

Das Büro „werkgruppe | kleinmachnow“ wurde für die LPh 1 – 2 HOAI und ein Teil der LPh 3 HOAI (Kostenberechnung nach DIN 276 – ohne Statik) beauftragt.

 

Mit dem Grundsatzbeschluss vom 20.09.2018 (DS-Nr. 068/18) wurde die Sanierung des Objektes in 2020 durch die Gemeindevertretung beschlossen. Für Planerleistungen in 2019 wurden 78.000 € bereitgestellt.

 

Der Entwurf sieht eine Sanierung des gesamten Objektes, eine mit der Bauverwaltung abgestimmte bauliche Erweiterung und eine Freiflächenplanung vor (Anlage 1 Ansichten, Perspektive, EG, OG und Außengelände).

 

Unter der Berücksichtigung multifunktionaler Nutzung des gesamten Objektes sieht der Entwurf eine Flächenvergrößerung von rund 64 m² vor. Hierdurch kann eine Kapazität von bis zu 49 Plätzen erreicht werden. Geplant ist, das Gebäude künftig für die Betreuung von Kindern der 5. und 6. Klassenstufen zu nutzen. Gleichwohl wurde in der Planung Wert darauf gelegt, das Gebäude langfristig auch für andere Altersgruppen oder für andere Zwecke nutzen zu können.

 

Die vorliegende Kostenberechnung vom 09.11.2018 geht von Gesamtkosten in Höhe von rund 1.041.000 € aus (Anlage 2).

 

Die Sanierung des Gebäudes erfolgt in enger Zusammenarbeit mit dem Sachbereich „Gemeindliche Bauvorhaben“. Die Kosten von 963.000 € werden über die Gemeinde finanziert und als Zuschuss dem KITA-Verbund in den Haushaltsjahren 2019/2020 zur Verfügung gestellt. Nach Abschluss der Sanierung erfolgt in 2020 die Übergabe dieser Maßnahme an den KITA-Verbund.

 

Der Zeitplan sieht vor, die Sanierung von Februar 2020 bis Oktober 2020 durchzuführen. In diesem Zeitraum müssen rund 40 Kinder im Schulgebäude, evtl. in Doppelnutzung betreut werden.

 

Kostenverteilung:

 

Leistung

Brutto

Planungskosten (2019)

78.000 €

Baukosten (2020)

963.000 €

Gesamtkosten

1.041.000 €

 

Finanzielle Auswirkungen:

Gemeindehaushalt

 ja

 nein

Beteiligungen

 ja

 nein

 

 

Produktgruppe:

     

Teilhaushalt/Budget:

     

Maßnahmen-Nr:

     

Bereits im laufenden Haushalt

 

 ja

 nein

veranschlagt:

 

EURO:

     

Über-/außerplanmäßige

Veranschlagung im

laufenden Haushalt:

 

 

 

Ergebnis-HH

Jahr

EURO:

     

Finanz-HH

Jahr

EURO:

     

Mittelfristig bereits veranschlagt:

 

 ja

 nein

Mittelfristig neu zu veranschlagen:

 

 ja

 nein

 

Anlagen

Anlage 1: Ansichten, Perspektiven, EG, OG und Außengelände  

Anlage 2: Kostenberechnung nach DIN 276 vom 09.11.2018